Sonntag, 18. November 2018

Ovali: Blechschaden Teil 1

Durch eigene Blödheit habe ich den linken vorderen Kotflügel beschädigt. 

Also erst mal alles demontiert.

Ein Bekannter aus der Bulli-Szene hatte sogar noch einen alten guten Repro-Kotflügel, den er mir dann auch verkaufen konnte.

Habe dann Blinkerloch geschweißt. Die Anschraublöcher mussten nur teilweise ein wenig angepasst werden. Kein Vergleich zu den heutigen günstigen Teilen.

Zur Absprache habe ich dann doch meinen beschädigten und den "neuen" Kotflügel zum Lackierer mitgenommen. Als er sagte, daß der Aufwand für beide Kotflügel der gleich ist, habe ich dann den beschädigten in Auftrag gegeben. Zwischzeitlich wollte ich aber den Ovali in seine Wintergarage bringen. Da der Ersatzkotflügel aber als Vorlage für Radius und Form als Vorlage beim Lackierer blieb, holte ich einen der originalen Röhrchenkotflügel hervor und begann die Schraubleiste zu richten.




Anbauversuch.... Passt. 


 So habe ich ihn dann erst mal in sein Winterquartier gebracht.

Den Kotflügel beim Lackierer habe ich nur richten und grundieren lassen.
Mein Plan ist nun für  Saison 2019 auch den rechten Röhrchenkotflügel zu reparieren und, wenn der Ovali wieder in der Werkstatt steht, beide originalen Kotflügel lackieren zu lassen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen