Sonntag, 18. November 2018

1600i: Resto Teil 6

Auch am 1600i ging es weiter.

alte Bodengruppe zerlegt.




Das Getriebe wird in die neue Bodengruppe eingebaut
Aber erst mal die Achsrohre weg. Erstens sind sie außen undicht und zweitens sehen die Achrohre vom Getriebe der neuen Bodengruppe besser aus


 Neue geschlossene Gummis  montiert



 reinigen, reinigen, reinigen....



 wieder Montage


und ab an die Bodengruppe



Ovali: Blechschaden Teil 1

Durch eigene Blödheit habe ich den linken vorderen Kotflügel beschädigt. 

Also erst mal alles demontiert.

Ein Bekannter aus der Bulli-Szene hatte sogar noch einen alten guten Repro-Kotflügel, den er mir dann auch verkaufen konnte.

Habe dann Blinkerloch geschweißt. Die Anschraublöcher mussten nur teilweise ein wenig angepasst werden. Kein Vergleich zu den heutigen günstigen Teilen.

Zur Absprache habe ich dann doch meinen beschädigten und den "neuen" Kotflügel zum Lackierer mitgenommen. Als er sagte, daß der Aufwand für beide Kotflügel der gleich ist, habe ich dann den beschädigten in Auftrag gegeben. Zwischzeitlich wollte ich aber den Ovali in seine Wintergarage bringen. Da der Ersatzkotflügel aber als Vorlage für Radius und Form als Vorlage beim Lackierer blieb, holte ich einen der originalen Röhrchenkotflügel hervor und begann die Schraubleiste zu richten.




Anbauversuch.... Passt. 


 So habe ich ihn dann erst mal in sein Winterquartier gebracht.

Den Kotflügel beim Lackierer habe ich nur richten und grundieren lassen.
Mein Plan ist nun für  Saison 2019 auch den rechten Röhrchenkotflügel zu reparieren und, wenn der Ovali wieder in der Werkstatt steht, beide originalen Kotflügel lackieren zu lassen. 

Sonntag, 22. Juli 2018

1600i: Resto Teil 5

Auch wenn sich hier im Blog lange nichts getan hat, wurde am Projekt immer wieder weitergearbeitet

Rainer bei der Arbeit :-)

 Die Bodengruppe bedarf dann doch etwas Arbeit....


Frontblech innen repariert 

Dann ergab es sich eine restaurierte Bodengruppe zu erwerben.
So wird der 1600i in Zukunft etwas "älter".....

alte Klemmleiste entfernt 

neue Klemmleiste  

Anprobe der "neuen" Bodengruppe

Getriebe wandert mit der Karosserie in die neue Bodengruppe 

Uuuups.... umfallt.... 

Schwellerboden Beifahrerseite vom Flugrost befreit und grundiert 

Schweissarbeiten mit Karosseriedichtmasse versiegelt 

und Farbe drauf 




Mittwoch, 9. Mai 2018

Blog

Bis hier sind die Beiträge noch aus dem alten Blog bei skynet.blogs.net

Der Blog soll weiter bestehen und wird auch fortgeführt.

Also bis bald hier bei


😃

1600i: Resto Teil 4

Post vom 12.02.2017

Immer wieder ein Stück weiter....

Rahmen zur Versteifung angebracht. Der linke Schweller muss getauscht werden
 

Alle Schweißpunkte aufbohren

alter Schweller Stück für Stück herausgetrennt 


neuer Schweller eingesetzt 

vor dem Verschweißen natürlich mit Karosserie und Boben ausgerichtet 

Fertig